Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

TRAVEL TALK 2022 - Call for Participation


Die Anmeldefrist für die Veranstaltung ist leider abgelaufen.

Anmeldung für

15. Juli 2022Messe Frankfurt

sind leider nicht mehr möglich.

 

 

 

Fahrradtourismus wird Mainstream!

 

„Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen“, sagte der Frankfurter Dichter Johann Wolfgang von Goethe.

 

Mit der Standortpremiere der globalen Leitmesse für das Bike Business EUROBIKE in an der Messe Frankfurt stellt sich auch der TRAVEL TALK am Freitag, den 15. Juli in Frankfurt neu auf. Mit der 21. Ausgabe des internationalen Radreisekongresses liegt der Fokus darin, den Fahrradtourismus aus der Nische hin zu mehr Aufmerksamkeit in der gesellschaftlichen Breite zu entwickeln. Bisher bedient der Fahrradbereich im Tourismus eine kleine wachsende Zielgruppe, die vor allem individuell unterwegs ist. Auch in der Tourismusbranche ist der Fahrradtourismus ein Teil des Aktiv-Tourismus und gewinnt nur langsam an Bedeutung. Nachweislich gibt es ein großes Potenzial an Menschen, die sich für Radreisen interessieren, aber mit den bisherigen Angeboten noch nicht erreicht werden. Wie erleichtern wir Ihnen einen Fahrradurlaub und in welcher Form?

 

Als der TRAVEL TALK vor 20 Jahren in der Alpenregion startete, löste die Entwicklung vom Ski-Tourismus zum Mountainbiken in den Alpen -also ein Schwenk vom Winter- zum Sommertourismus - eine Revolution aus. Jetzt beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir den Radtourismus als entschleunigte Reiseform, aber auch als Mobilität vor Ort flächendeckend in den Tourismusregionen nachhaltig fördern können. Der Fahrradtourismus bietet in der Stadt und auf dem Land die Chance Alltag und Freizeit in Bezug auf Infrastruktur, Angebote und Digitalisierung besser miteinander zu verknüpfen. Fahrradtourismus kann ein Schlüssel für nachhaltige Regionalentwicklung im In-und Ausland sein.

 

Dazu arbeitet das Kongressteam erstmalig mit einem breiten TRAVEL TALK Beirat mit wichtigen Ansprechpersonen aus Tourismus, verschiedenen Verbänden, Tourismusregionen und der Industrie zusammen und erarbeitet, wie wir den Fahrradtourismus gemeinsam zum Mainstream machen können.

 

Beim diesjährigen TRAVEL TALK dreht sich alles um die Frage wie der Fahrradtourismus neue Zielgruppen jenseits der bisher überzeugten Radfahrenden erschließen kann. Welche neuen Wege im Bereich Angebote, Infrastruktur oder Digitalisierung können Fahrradindustrie und Tourismusregionen gemeinsam gehen? Von welchen Tourismusregionen, Angeboten und Leistungsträgern können wir lernen? Wie erschließen wir unterschiedliche Zielgruppen, beispielsweise Luxus - oder Sportsegmente. Welche Werkezeuge und Dienstleistungen machen die Planung und die Zugänglichkeit eines Fahrradurlaubs einfacher? Wie setzen wir ein gutes Marketing für den Fahrradtourismus auf? Und wie binden wir andere wichtige Anspruchsgruppen innerhalb einer Region (Klimaschutz-, Digitalisierungsbeauftragte) mit ein oder denken mal in ganz neue Richtungen und Branchen?                                            

 

Meldet euch jetzt für den Call for Participation an und reicht eure Ideen ein.